nach oben
Die Behinderung von Bauarbeiten am Bahnprojekt Stuttgart 21 funktioniert jetzt auch von juristischer Seite aus. Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg hat bestimmte Bauarbeiten gestoppt.
Die Behinderung von Bauarbeiten am Bahnprojekt Stuttgart 21 funktioniert jetzt auch von juristischer Seite aus. Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg hat bestimmte Bauarbeiten gestoppt. © dpa
06.10.2011

Gericht stoppt Bauarbeiten für Stuttgart 21

Mannheim. Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg (VGH) hat bestimmte Bauarbeiten für den umstrittenen Tiefbahnhof Stuttgart 21 gestoppt. Rund um das Grundwassermanagement dürfen vorerst keine weiteren Rohre verlegt werden. Das geht aus dem Eilbeschluss hervor, wie der VGH am Donnerstag mitteilte.

Das Gericht folgte einem Antrag des Umweltverbandes BUND. Der Beschluss ist nicht anfechtbar. Hintergrund sind Planänderungen der Bahn, die nur in einem sogenannten vereinfachten Planfeststellungsverfahren vom Eisenbahnbundesamt genehmigt worden waren - ohne Anhörung von Umweltverbänden. Ob die Planänderung der Bahn trotzdem rechtmäßig ist, wird laut einer VGH-Sprecherin später entschieden. (Az.: 5 S 2101/11). dpa