nach oben
Eine Klage des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21 beschäftigt den Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg in Mannheim.
Eine Klage des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21 beschäftigt den Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg in Mannheim. © DPA
15.12.2011

Gericht verhandelt über Klage gegen Stuttgart 21

MANNHEIM. Eine Klage des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21 beschäftigt heute (Donnerstag/10.00 Uhr) den Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg (VGH) in Mannheim. Der BUND will sich gegen eine Änderung des Grundwasserkonzepts zur Wehr setzen, bei der die Bahn nach Ansicht des Verbands gegen den Artenschutz verstoßen hat.

Umfrage

Nach dem Juchtenkäfer jetzt die Fledermäuse: Nervt Sie die anhaltende Kritik an Stuttgart 21?

Ja, ich kann die Debatte um S21 nicht mehr hören 77%
Nein, es ist richtig, dass alles rund um S21 geprüft wird 20%
S21 interessiert mich nicht 3%
Stimmen gesamt 511

So sei eine mögliche Gefahr für eine Käferart sowie Vögel- und Fledermausarten nicht ausreichend geprüft worden. Auch hätte der BUND vor einer solchen Entscheidung angehört werden müssen, argumentieren die Umweltschützer. Die Bahn hat beide Vorwürfe zurückgewiesen.

Der VGH hatte Anfang Oktober einem Eilantrag des BUND für einen Baustopp stattgegeben, doch das Eisenbahnbundesamt (EBA) ordnete nur wenige Wochen später einen Sofortvollzug der Bauarbeiten am sogenannten Grundwassermanagement an. Die öffentliche Verhandlung am Donnerstag betrifft das Hauptsache-Verfahren. Seine Entscheidung will das Gericht voraussichtlich erst einige Tage nach der Verhandlung bekanntgeben. dpa