nach oben
Germanwings_39391433.jpg
28.08.2014

Germanwings-Streik trifft auch Flugreisende im Südwesten

Stuttgart (dpa/lsw) - Ausfälle und Verspätungen: Der deutschlandweite Streik der Piloten bei der Lufthansa-Tochter Germanwings trifft auch Flugreisende in Baden-Württemberg. Wie der Stuttgarter Flughafen am Donnerstag mitteilte, fallen am Freitag 36 Flüge aus.

Bildergalerie: Pilotenstreik bei Germanwings

Betroffen sind demnach 18 Abflüge und 18 Ankünfte. Die Piloten streiken von 6.00 Uhr bis 12.00 Uhr. Allerdings kann es demnach auch am Nachmittag noch zu Problemen und Ausfällen kommen - etwa wegen verspäteter Maschinen.

Die Piloten der Lufthansa-Tochter Germanwings wollen die Arbeit niederlegen, weil die Verhandlungen im Tarifstreit mit dem Konzern am Donnerstag ergebnislos verlaufen waren.

«Der Flughafen bedauert die Beeinträchtigungen für Fluggäste», teilte der Airport mit. Die Lufthansa-Tochter bat Fluggäste, auf www.germanwings.com den aktuellen Status ihres Fluges zu prüfen. Dort würden die neuesten Informationen regelmäßig veröffentlicht. Bei abgesagten Flügen könnten die Betroffenen ihren Flug kostenlos stornieren oder umbuchen.

Am Bodensee-Airport finden den Angaben zufolge im angedrohten Zeitraum zwar keine Germanwings-Flüge statt. Wegen eines Ersatzflugplanes, der wegen des Streiks erstellt wurde, müssen am Freitagabend allerdings zwei Flüge annulliert werden - jeweils einer von und einer nach Köln.

Reisende am Baden-Airpark können hingegen unbesorgt sein: Dort gibt es am Freitag den Angaben zufolge nur einen Germanwings-Flug, der jedoch über Eurowings durchgeführt wird. Dem Flughafen zufolge wird er daher nicht bestreikt.

Leserkommentare (0)