nach oben
Eine aus 30 Meter Höhe herabfallende Gerüststange hat einen Arbeiter, der keinen Helm trug, lebensgefährlich verletzt.
Eine aus 30 Meter Höhe herabfallende Gerüststange hat einen Arbeiter, der keinen Helm trug, lebensgefährlich verletzt. © Symbolbild: dpa
04.03.2015

Gerüststange fällt aus 30 Metern Höhe auf zwei Arbeiter - Ein Mann in Lebensgefahr

Karlsruhe. Auf dem Neubau eines Büro- und Geschäftshauses in Karlsruhe ist es am Mittwochmorgen wurden aus noch unbekannter Ursache ein Arbeiter lebensgefährlich, ein anderer leicht verletzt. Beide wurden von einer Gerüststange getroffen.

Nach den ersten Feststellungen der Polizei war gegen 10 Uhr aus noch ungeklärtem Grund eine Gerüststange vom etwa 30 Meter hoch gelegenen zehnten Stockwerk des Gebäudes aus herabgefallen und hatte die beiden am Boden arbeitenden Männer getroffen. Während der eine einen Helm trug und leichtere Blessuren erlitt, wurde der andere am ungeschützten Kopf schwerst verletzt.

Nach erster notärztlicher Behandlung musste der Mann mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht und dort intensivmedizinisch versorgt werden. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist Gegenstand der andauernden Ermittlungen, zu denen auch ein Sachverständiger der zuständigen Berufsgenossenschaft hinzugezogen wurde.