nach oben
Überschwemmte Straßen, umgestürzte Bäume und ein abgebrochenes Straßenfest: In der Nacht zum Samstag trifft ein Unwetter einige Regionen in Baden-Württemberg und verursacht Schäden.
Überschwemmte Straßen, umgestürzte Bäume und ein abgebrochenes Straßenfest: In der Nacht zum Samstag trifft ein Unwetter einige Regionen in Baden-Württemberg und verursacht Schäden. © dpa
© Symbolbild dpa
22.07.2017

Gesperrte Zugstrecken und vollgelaufene Keller durch Unwetter

Bodman-Ludwigshafen/Überlingen/Breisach/Rottweil (dpa/lsw) - Starke Gewitter haben im Südwesten zum Start des Wochenendes zahlreiche Schäden verursacht.

Ein Unwetter traf die Bodensee-Region mit heftigen Regenfällen und Windböen. Mehrere Zugstrecken mussten in der Nacht zum Samstag wegen umgestürzter Bäume oder abgerutschter Hänge gesperrt werden, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte. Betroffen war eine Bahnstrecke zwischen Überlingen (Bodenseekreis) und Bodman-Ludwigshafen (Kreis Konstanz), sowie Gleise zwischen Radolfzell und Konstanz. Die Bahn stellte einen Schienenersatzverkehr bereit, bis die Strecken am Samstagmorgen wieder freigeben wurden.

Wegen der Gewitter und starken Windböen wurde laut der Polizei am Samstagabend das Überlinger Promenadenfest abgebrochen. Das Festgelände wurde geräumt. An drei Zelten entstand durch das Unwetter Schaden, aber es gab keine Verletzten.

In Bodman-Ludwigshafen (Kreis Konstanz) sperrte die Polizei in der Nacht zum Samstag die Ortsdurchfahrt, nachdem die Straße von Wasser und Schlamm überflutet wurde. Auch in Sipplingen (Bodenseekreis) sperrten Beamte Straßen wegen abgerutschter Hänge. Verletzt wurde demnach niemand. In den Orten liefen zahlreiche Keller voll mit Wasser.

In Breisach (Breisgau-Hochschwarzwald) mussten sich wegen des Unwetters etwa 90 Teilnehmer eines Zeltcamps in Sicherheit bringen. Das Rote Kreuz half bei der Evakuierung des Lagers und baute in der Stadthalle Breisach Feldbetten auf, auf denen die Camper die Nacht verbringen konnten.

In Offenburg (Ortenaukreis) liefen nach Polizeiangaben zahlreiche Keller mit Wasser voll. Drei Dachstühle von Wohnhäusern gingen in Flammen auf, weil Blitze eingeschlagen hatten. Die Feuerwehr konnte die Brände schnell löschen, niemand wurde verletzt. Durch den Wind stürzten einige Bäume um. In weiteren Regionen kam es ebenfalls zu Überschwemmungen. Im Bereich Rottweil gab es einem Polizeisprecher zufolge starke Regenfälle, Hagel und Windböen.

Das Openair-Festival «Das Fest» in Karlsruhe konnte trotz starken Regens wie geplant stattfinden. Auch der Saisonauftakt des Karlsruher SC in der Dritten Liga fiel nicht ins Wasser.