nach oben
04.12.2014

Gestohlene Silbermünzen einem Juwelier zum Kauf angeboten

Karlsruhe. Einer Fußstreife ist es am Mittwoch gelungen, vier Männer dingfest zu machen, die im Verdacht stehen, zumindest einen Wohnungseinbruch begangen zu haben. Einer hatte Silbermünzen dabei, die aus einem Wohnungseinbruch in Walzbachtal im August stammen.

Die Beamten in zivil, die zur Bekämpfung des Taschendiebstahls in der Innenstadt unterwegs waren, nahmen zunächst einen 27-Jährigen ins Visier, der einen Juwelier an der Adlerstraße aufsuchte. Als er das Geschäft verließ, wurden er und seine drei Begleiter im Alter von 25 bis 31 Jahren einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass der 27-Jährige im Besitz von Silbermünzen war, die er zuvor dem Juwelier zum Kauf angeboten hatte. Die Ermittlungen der Beamten des Polizeireviers Marktplatz ergaben, dass diese Münzen aus einem Wohnungseinbruch in Walzbachtal im August stammen.

Die teilweise polizeibekannten Tatverdächtigen wollten sich zum Vorwurf nicht äußern und wurden nach ihren Vernehmungen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen, ob die Männer für weitere Straftaten infrage kommen, dauern an.