nach oben
Nach intensiver Suche sind die Kriminalexperten in Freiburg nun fündig geworden. Sie entdeckten DNA-Spuren am Körper der ermordeten Studentin in Freiburg, die aus dem Enzkreis stammt.
Nach intensiver Suche sind die Kriminalexperten in Freiburg nun fündig geworden. Sie entdeckten DNA-Spuren am Körper der ermordeten Studentin in Freiburg, die aus dem Enzkreis stammt. © dpa
19.11.2016

Getötete Studentin: DNA-Spurensuche im Ausland

Freiburg. Im Fall der in Freiburg getöteten 19 Jahre alten und aus dem Enzkreis stammenden Studentin warten die Ermittler auf Ergebnisse eines DNA-Abgleichs. Die DNA-Spuren werden im Moment mit Material aus Datenbanken in Frankreich und der Schweiz abgeglichen.

Die Ermittler hoffen auf einen Treffer in einer der Gen-Datenbanken der Nachbarländer, da bislang keine Übereinstimmung in einer deutschen Datenbank gefunden wurde. Das berichtet der SWR unter Berufung auf die Freiburger Polizei. Nach wie vor ist offen, ob der Fall der getöteten Studentin mit dem Fall einer ermordeten Joggerin in Endingen zusammenhängt.

Mehr Details zu den Fällen:

Ermordete Studentin aus dem Enzkreis: Suchhund führt Polizei in Hörsaal

Ungeklärte Frauenmorde - auch «Aktenzeichen XY» fahndet

Polizei fehlt nach Frauenmorden weiter eine heiße Spur

Ermordete Joggerin - Polizei untersucht Spuren vom Tatort

Getötete Joggerin ist Opfer eines Sexualtäters geworden

Männliche DNA-Spuren bei in Freiburg getöteter Studentin aus dem Enzkreis

Getötete Studentin aus Freiburg stammt aus dem Enzkreis, lebte aber im Ausland

Gedenkminute für getötete Studentin aus dem Enzkreis

Tote Frau an der Dreisam ist 19 Jahre alte Studentin 

Anonyme Hinweise über Internet