nach oben
Eine junge Frau posiert in einem Zimmer eines Frauenhauses. Schläge, Beleidigungen, sexuelle Übergriffe - Frauenhäuser sind Anlaufstelle für diejenigen, die in ihren eigenen vier Wänden in Gefahr sind.
Eine junge Frau posiert in einem Zimmer eines Frauenhauses. Schläge, Beleidigungen, sexuelle Übergriffe - Frauenhäuser sind Anlaufstelle für diejenigen, die in ihren eigenen vier Wänden in Gefahr sind. © Peter Steffe/dpa
03.09.2016

Gewalt gegen Frauen - überfüllte Frauenhäuser in Baden-Württemberg

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Frauenhäuser im Südwesten sind überfüllt - in Ferienzeiten ist es aus Sicht von Experten besonders schlimm.

«Wir haben immer Platzprobleme», sagte die Sprecherin der Koordinierungsstelle der Autonomen Frauenhäuser Baden-Württemberg, Sylvia Haller, in Heidelberg. Vor allem in der Urlaubszeit würden aber viele von Gewalt bedrohte Frauen mit ihren Kindern versuchen zu fliehen.

Das Sozialministerium Baden-Württemberg hatte im Frühjahr 2016 eine Bestandsaufnahme in Auftrag gegeben. Demnach antworteten 97 Prozent der befragten Einrichtungen im Südwesten auf die Frage, ob sie alle bedrohten Frauen aufnehmen konnten, mit «Nein».

Leserkommentare (0)