nach oben
© Symbolbild: dpa
11.09.2017

Gewaltsam mehr Sex eingefordert - Portgiese wehrt sich gegen Polizei

Stuttgart. Er wollte mehr Sex als ausgemacht und bekam dafür Ärger mit der Polizei. Ein Portugiese musste eine Nacht im Polizeigewahrsam verbringen, weil er wohl zu liebeshungrig oder zu geizig oder beides war und sich nicht ohne Widerstand von der Polizei mitnehmen lassen wollte.

Polizeibeamte haben am Samstagabend in einer Lokalität am Stuttgarter Leonhardsplatz einen 62 Jahre alten Mann festgenommen, der im Verdacht steht, eine Prostituierte zu sexuellen Handlungen gezwungen zu haben. Der Tatverdächtige hatte offenbar mit der Prostituierten sexuelle Dienstleistungen vereinbart. Als die Frau die Bezahlung verlangte, zwang er sie zu weiteren sexuellen Handlungen. Der 35-Jährigen gelang es, sich loszureißen. Sie besprühte den 62-Jährigen mit Reizgas und flüchtete.

Bei der Festnahme leistete der 62-Jährige Widerstand, beleidigte die Polizeibeamten und schlug nach ihnen. Die 35-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der 62-jährige Portugiese wurde am Sonntag mit Antrag der Staatsanwaltschaft auf Erlass eines Haftbefehls dem zuständigen Richter vorgeführt.