nach oben
Giftige Dämpfe haben den Chemieunterricht (Symbolbild) in einer Ulmer Schule vorzeitig beendet. Mehrere Schüler mussten ins Krankenhaus gefahren werden.
Giftige Dämpfe haben den Chemieunterricht (Symbolbild) in einer Ulmer Schule vorzeitig beendet. Mehrere Schüler mussten ins Krankenhaus gefahren werden. © dpa
17.10.2011

Giftige Dämpfe im Chemieunterricht: Acht Verletzte

Ulm. Ein Unfall mit Schwefelsäure hat für einen Rettungseinsatz an einer Ulmer Schule geführt. Im Chemieunterricht traten bei einem Versuch giftige Dämpfe aus. Sieben Schüler im Alter von 14 und 15 Jahren sowie eine 26 Jahre alte Lehrerin klagten danach über Atemprobleme und kamen in eine Klinik.

Wie es trotz eines Rauchabzugs zu dem Zwischenfall kam, stand zunächst nicht fest. Vier Schüler und die Lehrerin konnten das Krankenhaus nachmittags wieder verlassen. dpa