nach oben
Ein glückliches Händchen haben Lottospieler aus Baden-Württemberg in diesem Jahr bewiesen.
Ein glückliches Händchen haben Lottospieler aus Baden-Württemberg in diesem Jahr bewiesen. © dpa-Archiv
28.12.2010

Glückliche Lottospieler im Ländle räumen ab

STUTTGART. Hoffentlich Glück in der Liebe, definitiv aber Glück im Spiel hatten in diesem Jahr überdurchschnittlich viele Baden-Württemberger. Insgesamt 47 Mal hatten Lottospieler aus dem Ländle sechs Richtige, das sind neun Volltreffer mehr, als im Vorjahr.

Umfrage

Spielen Sie regelmäßig Lotto?

Ja 0%
Nein 0%
Stimmen gesamt 0

16 Spielteilnehmer stiegen bisher in den Club der Millionäre auf - allen voran ein Glückspilz aus dem Zollernalbkreis; er gewann im Januar 11,8 Millionen Euro im Lotto. Ein zweistelliger Millionengewinn ging auch an einen Tipper aus dem Rems-Murr-Kreis. Der glückliche Gewinner konnte Ende Mai 10,6 Lotto-Millionen sein Eigen nennen.

Unter den 16 Glückspilzen sind auch solche, die aus den Zusatzlotterien reich beschenkt wurden. Mehr als 50 Gewinne zwischen 70 000 und 4,17 Millionen Euro gingen ins Land. Der Spitzengewinn der Zusatzlotterie Super 6 von 100 000 Euro wurde ebenfalls mehr als 50 Mal im Südwesten fällig. Eine Sofortrente von 7500 Euro monatlich gab es dagegen nur einmal, ein Spieler im Ortenaukreis hat ausgesorgt.

Wer bisher nichts gewonnen hat, muss aber nicht verzagen: Bei der kommenden Mittwochsziehung liegen mehr als sieben weitere Millionen Euro im Jackpot. Und in einer neuen Lotterie namens «Silvester- Millionen» wird am 31. Dezember exklusiv im Südwesten noch dreimal eine Million Euro ausgespielt. Zum ersten Januar steigt die Zahl der baden-württembergischen Lotto-Millionäre also auf mindestens 19 - das wären schon zwei mehr, als im Jahr 2009.