nach oben
20.09.2012

Glutreste setzen 20 Meter lange Hecke in Brand

Freiburg. Ein Mann hat am Mittwoch um 17.30 Uhr in Titisee-Neustadt Glutreste aus einem Holzofen in seinem Garten verstreut, worauf eine 20 Meter lange Fichtenhecke Feuer gefangen hat. 16 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt eilten herbei, um den Brand zu löschen.

In der Hoffnung, dass der Regen die noch vorhandene Glut auslöscht, hatte ein Mann etwa zwei Stunden vor Brandausbruch Glutreste seines Holzofens unter einer Hecke in seinem Garten verstreut. Da es vormittags noch stark geregnet hatte, ging der Mann nicht davon aus, dass die Hecke Feuer fängt. Falsch gedacht.