nach oben
Gläubige laufen am 26.05.2016 in Mühlenbach (Baden-Württemberg) an einem kilometerlangen Blumenteppich vorbei. Der Blumenteppich ist Bestandteil der Fronleichnamsprozession, die durch den ganzen Ort führt. Für den Teppich wurde von ehrenamtlichen Helfern mehr als eine Millionen Blüten verwendet. © lsw
26.05.2016

Gottesdienste und Prozessionen zu Fronleichnam im Südwesten

Mit Gottesdiensten und Prozessionen haben Katholiken im Südwesten am Donnerstag Fronleichnam gefeiert. Jeden zweiten Donnerstag nach Pfingsten steht die Eucharistie - die Umwandlung von Brot und Wein in Leib und Blut Christi - im Mittelpunkt des kirchlichen Feiertags. Mit einem Blütenteppich feierten mehrere tausend Menschen in Mühlenbach (Ortenaukreis). Seit 3.00 Uhr in der Nacht hatten freiwillige Helfer den etwa einen Kilometer langen und 60 Zentimeter breiten Blumenteppich aus einer Million Blüten gelegt.

In Hüfingen im Schwarzwald fehlte der Teppich dieses Jahr. Die Natur hatte den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die nötigen Wiesenblumen wie Margeriten oder auch Lupinen in der Region waren noch nicht so weit.

Der Rottenburger Bischof Gebhard Fürst erinnerte zum Feiertag an den Hunger in der Welt und bezeichnete ihn als «allpräsenten, täglichen Skandal». Zugleich betonte er, dass satt zu sein mehr erfordere als ausreichend Nahrung. «Jesus Christus will unseren Hunger stillen. Nicht nur den Hunger nach Brot, sondern auch den Hunger nach Sinn und Hinwendung, nach Liebe und Heil - den Hunger nach Gott», sagte Fürst laut einer Mitteilung.