nach oben
29.11.2012

Größte Elektro-Autoflotte Deutschlands rollt in Stuttgart

Stuttgart. Die größte deutsche Autoflotte mit Elektroantrieb ist am Donnerstag in Stuttgart an den Start gegangen. Daimlers Carsharing-Tochter Car2Go nahm 300 Elektro-Smarts in Betrieb, teilten der Autobauer und seine Kooperationspartner mit.

Bildergalerie: 300 Elektro-Smarts gehen in Stuttgart an den Start

Vorstandschef Dieter Zetsche sagte, weltweit nutzten bereits 250 000 Kunden in 16 Städten in Europa und Nordamerika das besondere Mietauto-System, bei dem die Kunden das Fahrzeug über das Internet buchen können. An rund 300 Ladepunkten in Stuttgart könne die Autos mit Ökostrom aufgeladen werden. Das Projekt wird von der Stadt und vom Land Baden-Württemberg gefördert.

Im kommenden Jahr sollen 200 weitere Elektro-Smarts in der Region noch hinzukommen, so dass dann insgesamt 500 Fahrzeuge auf der Straße unterwegs sind. Car2Go habe weltweit insgesamt aktuell 6000 Fahrzeuge im Einsatz, teilte Zetsche mit. In den ersten Städten, in denen Car2Go angeboten werde, werde im kommenden Jahr die Gewinnschwelle erreicht.

Neben Stuttgart sind gleichfalls in Amsterdam und San Diego Elektroautos am Start. Zetsche sieht in dem Mietauto-System keine Konkurrenz für das Kerngeschäft des Autobauers. Er verwies darauf, dass vor allem jüngere Leute sich nicht unbedingt ein Auto kaufen wollen. Bis Mitte des Jahrzehnts will Daimler sein einst in Ulm gestartetes Modell in über 50 Städten auf der ganzen Welt anbieten.

Die Gesamtkosten für das Projekt in der Landeshauptstadt wurden nicht genannt. Es soll über das Internet zugleich mit Bussen und Bahnen vernetzt werden. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) sagte, wichtig sei eine zunehmende Vernetzung der Mobilität. Das sei das Verkehrssystem der Zukunft.