nach oben
Bereits Mitte August hatte ein Großaufgebot an Polizisten ein Waldstück bei Karlsruhe durchsucht.
Bereits Mitte August hatte ein Großaufgebot an Polizisten ein Waldstück bei Karlsruhe durchsucht. © dpa
28.08.2014

Großaufgebot an Einsatzkräften sucht bei Grötzingen nach Vietnamesin

Karlsruhe. Im Fall einer seit fünf Wochen vermissten Frau haben Bereitschaftspolizisten am Donnerstag erneut ein Gelände im Nordosten von Karlsruhe, bei Grötzingen,  abgesucht. Die Beamten folgten nach Angaben eines Sprechers einer «vagen Spur». Die Ermittler halten es für möglich, dass die 34-Jährige, die aus Vietnam stammt, einem Tötungsdelikt zum Opfer gefallen ist.

«Wir lassen nichts unversucht», sagte der Polizeisprecher. Solange die Frau nicht gefunden sei, müsse jede Spur verfolgt werden. Mit Metallsonden durchsuchten die Beamten das mehrere Quadratkilometer große Areal, zu dem auch Waldstücke und Wiesen gehören. Eine Reiterstaffel war in Maisfeldern unterwegs. Vom Einsatz eines Suchhubschraubers mit Infrarot-Kamera sieht die Polizei derzeit ab.

Die zweifache Mutter ist seit Ende Juli unauffindbar. Seit über zwei Wochen sitzt ein Tatverdächtiger aus dem näheren Umfeld der Frau in Untersuchungshaft. Bereits Anfang August hatte ein Großaufgebot der Polizei in einem Waldstück an der A5 nach der Leiche der Frau gesucht. 186 Polizisten durchkämmten ein Gelände nördlich des Stadtteils Durlach, wo die 34-Jährige ein Nagelstudio betrieb. Die Suche wurde ohne Ergebnis beendet.