nach oben
04.08.2014

Großaufgebot der Polizei nach Schuss aus dem Fenster

Freiburg (dpa/lsw) - Nach einem Schuss aus einer Freiburger Wohnung ist die Polizei mit einem Großaufgebot ausgerückt. Den Angaben vom Montag zufolge hatte ein Zeuge den Vorfall am Sonntagabend gemeldet. Die Beamten vor Ort sahen ebenfalls einen Mann mit Waffe im Fenster stehen. Das Gebäude wurde von der Polizei umstellt und weiträumig abgesichert, ein Spezialeinsatzkommando gerufen.

Am Ende ging der Einsatz glimpflich aus: Das SEK musste nicht eingreifen. Menschen, die das Haus verließen, wurden festgenommen. Sie hatten in der Wohnung eine Party gefeiert, gaben aber an, keine Schüsse gehört zu haben. Bei der Durchsuchung konnten die Beamten Platzpatronen sicherstellen - die Waffe allerdings nicht.