nach oben
© Symbolbild: dpa
08.03.2014

Großwildjagd in Sindelfingen. Polizisten erschießen aggressive Kuh

Großwildjagd in Sindelfingen: Beamte des Polizeireviers Sindelfingen mussten am Samstagabend um 17.45 Uhr auf einer Freifläche gegenüber eines Möbelhauses auf eine freilaufende Kuh schießen. Dabei waren mehrere Schüsse notwendig, um das Tier nach dem ersten Schuss nicht unnötig leiden zu lassen.

Mehrere Anrufer hatten sich zuvor über Notruf gemeldet und von dem freilaufenden Tier im Stadtgebiet Sindelfingen berichtet. Bei Eintreffen einer Streifenbesatzung ging die Kuh gerade auf einen Passanten los, der sich mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen musste. Nachdem alle Versuche, das Tier einzufangen, fehlschlugen und sich auch ein Polizeibeamter durch einen Sprung in den Streifenwagen gerettet hatte, musste die Kuh schließlich erlegt werden, um weitere Gefährdungssituationen auszuschließen.

Die Beamten hatten sich zuvor vergewissert, dass jegliche Gefährdung von Personen ausgeschlossen war. Für die Kuh gab es dann allerdings kein Entrinnen mehr