nach oben
S 21-Schlichtung: Grünen-OB Palmer (Foto) - S 21 wäre Rückschritt.
S 21-Schlichtung: Grünen-OB Palmer - S 21 wäre Rückschritt © dpa
22.10.2010

Grünen-OB Palmer sieht Rückschritt in Stuttgart 21

STUTTGART. Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer hat die angeblich zentrale Bedeutung des Bahnprojekts Stuttgart 21 für Baden-Württemberg vehement bestritten. «Wir sind der Meinung, dass Ihre Planung ein Rückschritt und kein Fortschritt ist», sagte der Grünen-Politiker am Freitag bei der Schlichtung an die Adresse der Projektträger. «Der Nutzen für den Güterverkehr ist Null.»

Es sei viel wichtiger, die Rheintalbahn zwischen Karlsruhe und Basel auszubauen. «Stuttgart 21 ist schlicht die falsche Priorität.» Es sei auch falsch, dass der Tiefbahnhof und die Neubaustrecke nach Ulm ein Geschenk des Bundes für Baden-Württemberg sei. «Das Geschenk kostet Stadt und Land 2,5 Milliarden Euro.» Es wäre besser, das Geld in Bildung zu stecken, argumentierte Palmer.