nach oben
Etwa 2500 Liter gefährliche Salzsäure sind in Asperg in einer Halle eines Metallveredelers ausgelaufen.
Etwa 2500 Liter gefährliche Salzsäure sind in Asperg in einer Halle eines Metallveredelers ausgelaufen. © dpa
06.11.2017

Gut 2500 Liter Salzsäure laufen aus

Etwa 2500 Liter gefährliche Salzsäure sind in Asperg (Landkreis Ludwigsburg) in einer Halle eines Metallveredelers ausgelaufen.

Verletzt wurde niemand, die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an, wie die Polizei am Montag mitteilte. Salzsäure ist ätzend, die Dämpfe können unter anderem die Atemwege schädigen. Warum am Sonntagabend ein Behälter mit Salzsäure überlief, war zunächst unklar. Die Flüssigkeit konnte in einem Becken aufgefangen, die Dämpfe abgesaugt werden. Für Anwohner habe keine Gefahr bestanden. Die Feuerwehr rückte mit 87 Kräften und 18 Fahrzeugen an. Die ausgelaufene Säure wurde in einen Ersatzbehälter umgepumpt. Sachschaden sei nicht entstanden.