nach oben
06.07.2012

Hafturlauber kann es nicht lassen: Gleich den nächsten Einbruch verübt

Nur kurze Zeit nach dem Einbruch in ein Ludwigsburger Geschäft stellte die Polizei den Täter: Er stellte sich als 37-jähriger Hafturlauber heraus. Dieser hatte versuchte, mehrere hundert Euro Bargeld zu erbeuten.

Der Täter hatte am frühen Freitag Morgen, gegen 04.30 Uhr, in ein Geschäft in der Mathildenstraße eingebrochen und war danach geflüchtet. Jedoch konnte er kurz darauf von Polizeikräften festgenommen werden. Der 37-Jährige hatte die gläserne Geschäftseingangstür eingeschlagen und war eingestiegen. Aus den Räumlichkeiten nahm er zwei Kassen mit mehreren hundert Euro Bargeld an sich und rannte anschließend über die See- und Alleenstraße in Richtung Solitudestraße, wo er im Rahmen der Fahndung von einer Polizeistreife angetroffen und festgenommen wurde. Er hatte unter anderem gestohlenes Münzgeld aus dem Geschäft bei sich und Glasscherben der eingeschlagenen Tür im Schuhprofil.

Im Bereich des Festnahmeortes konnten durch die Polizei die beiden gestohlenen Kassen gefunden werden. Der polizeibekannte und einschlägig vorbestrafte Mann räumte die Tat ein. Er wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft in eine Justizvollzugsanstalt zurückgebracht.