nach oben
Ein Hammelhorn samt Fleischresten und Maden haben Zollbeamte am Stuttgarter Flughafen im Reisegepäck einer Familie entdeckt.
Ein Hammelhorn samt Fleischresten und Maden haben Zollbeamte am Stuttgarter Flughafen im Reisegepäck einer Familie entdeckt. © Hauptzollamt Stuttgart
27.02.2017

Hammelhorn mit Maden im Gepäck: Zoll beschlagnahmt Schmuggelware

Stuttgart (dpa/lsw) - Ein Hammelhorn samt Fleischresten und Maden haben Zollbeamte am Stuttgarter Flughafen im Reisegepäck einer Familie entdeckt.

Wie das Hauptzollamt am Montag mitteilte, hatten die Reisenden das schon stark riechende Mitbringsel aus dem Türkei-Urlaub mitgebracht. Er habe das Horn trocknen und zu Hause an die Wand hängen wollen, sagte der Familienvater laut Zoll-Mitteilung.

Die Schmuggelware wurde beschlagnahmt. Nach Angaben des Hauptzollamtes bringen Reisende zwar häufiger unerlaubt traditionelle Lebensmittel aus dem Urlaub mit. "Wir erleben es oft, dass Reisende traditionelle Lebensmittel aus dem Urlaub mitbringen wollen", gibt der Pressesprecher des Hauptzollamts Stuttgart, Thomas Seemann, die Erfahrungen der Zöllner am Flughafen wieder. "Ein Schafhorn, an dem noch verweste Fleischreste hängen, ist auch für uns jetzt etwas Neues."

Der Einführer der Waren muss für die Kosten der Entsorgung in der Müllverbrennungsanlage aufkommen.