nach oben
Weil eine Frau (Symbolbild) während der Fahrt ihr Handy bediente, fuhr sie auf der B10 in die Leitplanken. Danach landete das Auto auf dem Dach.
Weil eine Frau (Symbolbild) während der Fahrt ihr Handy bediente, fuhr sie auf der B10 in die Leitplanken. Danach landete das Auto auf dem Dach. © dpa
23.03.2011

Handy am Ohr - Auto auf dem Dach

KALLENBERG. Weil sie ihr Handy bediente, fuhr eine 43-Jährige, die am Dienstag um 23 Uhr mit ihrem Mazda 323 auf der B10 in Fahrtrichtung Vaihingen/Enz unterwegs war, kurz vor der Autobahnanschlussstelle Zuffenhausen zunächst auf die Mittelleitplanke zu und kam dann beim Gegenlenken nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei geriet der Mazda auf das Anfangsstück einer Leitplanke, wurde ausgehebelt und kippte aufs Dach.

Die Frau, die sich selbst aus dem Auto befreien konnte, wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der entstandene Gesamtschaden wird auf rund 6.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme musste die B10 in Fahrtrichtung Vaihingen/Enz kurzfristig voll gesperrt werden, wodurch es jedoch zu keinen nennenswerten Behinderungen gekommen ist. Neben drei Streifen der Polizei waren die Freiwillige Feuerwehr Münchingen mit 20 Mann und drei Fahrzeugen sowie der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen und drei Sanitätern im Einsatz. pol