nach oben
Eine Handy-Ersatzakku ist in der Handtasche einer 14-Jährigen in Brand geraten. Dabei wurde ein Ladengeschäft stark verraucht.
Eine Handy-Ersatzakku ist in der Handtasche einer 14-Jährigen in Brand geraten. Dabei wurde ein Ladengeschäft stark verraucht. © Symbolbild: dpa/Dietz
23.12.2015

Handy-Ladegerät setzt Handtasche in Brand - Laden verraucht

Leonberg. Glück im Unglück hatte eine 14-Jährige, deren Zusatz-Akku, eine sogenannte Powerbank, sich aus bislang unbekannter Ursache in ihrer Handtasche entzündete. Sie wurde nicht verletzt. Aber die Handtasche war anschließend hinüber. Ein Ladengeschäft wurde dabei so verraucht, dass die Feuerwehr professionell lüften musste.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befand sich das Mädchen in einem Einkaufscenter in Leonberg. Geistesgegenwärtig warf das Mädchen die Tasche auf den Boden. Eine 25-jährige Ladenbesitzerin eilte hinzu und löschte den Brand kurzerhand mit Wasser. Die elf Wehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Leonberg, die mit drei Fahrzeugen ausgerückt waren, belüfteten das durch den Rauch betroffene Geschäft.

Dieses Youtube-Video zeigt, was mit einem Handy-Akku passiert, wenn er zum Beispiel durch Stöße geöffnet wird.