nach oben
Foto vom letzten Stadtteil-Duell am vergangenen Montag zwischen Grötzingen und Durlach.
Foto vom letzten Stadtteil-Duell am vergangenen Montag zwischen Grötzingen und Durlach. © KA300
29.07.2015

Harmonisches Gegeneinander Zum Festivalsommer duellieren die Karlsruher Stadtteile im Pavillon

Karlsruhe. Eigentlich existieren die 27 Stadtteile von Karlsruhe seit Jahrhunderten friedlich neben- und miteinander. Zum 300. Stadtgeburtstag jedoch beweisen sie sich einzeln auf großer Pavillonbühne. Für die bereits angelaufenen Stadtteil-Duelle treten Vertreter aus jeweils zwei Stadtteilen gegeneinander an und präsentieren zum Festivalsommer ihr Viertel von dessen schönster Seite.

Bekannte Moderatoren aus dem SWR Studio Karlsruhe führen montags ab 19 Uhr abwechselnd durch den Abend. Hier werden die Duellteilnehmer und die jeweiligen Stadtteile vorgestellt. Nur ein Gewinner der jeweiligen Duelle wird nicht gekürt.

„Bei der Vorbereitung haben wir festgestellt, dass nur die wenigsten Karlsruher wirklich gegeneinander, sondern lieber miteinander antreten wollen“, erklärt Marion Lichti, Mitorganisatorin der Stadtteil-Duelle. „Das finden wir überaus sympathisch und auch unterstützenswert – zeigt es doch, dass die Karlsruher ein gutes Wir-Gefühl pflegen.“

Insofern gibt es einige Abende, an denen Gruppenvertreter in einem Wissensquiz gegeneinander spielen, und andere Duelltermine, bei denen verschiedene Gruppen gemeinsam auftreten. Bereits Anfang Juli bewiesen Neureut und Rüppurr sowie die Innenstadt Ost und West, was ihre Stadtteile zu bieten haben. Es folgte ein abwechslungsreicher bunter Abend von Südstadt und Weststadt, die unter anderem den Bento-Chor singen ließen sowie Flamenco und klassisch indisch tanzten. Auch die Vertreter von Durlach und Grötzingen werden demnächst miteinander quizzen, liebevoll chaotisch tanzen, Kraftsport treiben oder Elvis wiederbeleben. Aus Hagsfeld und Rintheim wird dafür ein historischer Nachwächter berichten, der zugleich gegen etliche talentierte Tänzer und Blasmusiker antritt.

Bei den Stadtteilen-Duellen reicht die kulturelle Vielfalt über Chöre, Musik-, Theater und Tanzgruppen, über astronomische Vorträge, Stadtentwicklungsmodelle, Automobilfilme bis hin zu spätabendlicher Livemusik. Manche Duellanten, so Rintheim-Hagsfeld, Daxlanden-Mühlburg, Südwest-Nordwest, Waldstadt-Grünwinkel, Nord-Ost und Oberreut-Wettersbach-Palmbach, halten ihre geplanten Programmpunkte indes noch geheim.

Fest steht jedoch seit den ersten Stadtteil-Duellen Anfang Juli, dass der Wettbewerbscharakter hier mit einem Augenzwinkern zu verstehen ist. Spätestens, wenn sich der Moderator des Abends vom Publikum verabschiedet, ist das erste Gegeneinander längst einem harmonischen Miteinander gewichen. Und genauso wird sich Karlsruhe auch bei den noch bevorstehenden Duellen im Festivalsommer präsentieren: als offene Stadt für unterschiedliche Charaktere, bei der jeder Stadtteil für seine Eigenart stehen darf. Die Stadtteil-Duelle werden von KA300-Premium Sponsor Sparda Bank gefördert.

Nächste Termine:

Montag, 3. August, 19 Uhr: Hagsfeld & Rintheim

Montag, 24. August, 19 Uhr: Daxlanden & Mühlburg

Montag, 31. August, 19 Uhr: Nordweststadt & Südweststadt

Montag, 7. September, 19 Uhr: Grünwinkel & Waldstadt

Montag, 14. September, 19 Uhr: Nordstadt & Oststadt

Montag, 21. September, 19 Uhr: Oberreut & Wettersbach/Palmbach