nach oben
Der Hausbesitzer wurde mit weiteren Schlägen bedroht, damit er den Tresorschlüssel rausrückte.
Der Hausbesitzer wurde mit weiteren Schlägen bedroht, damit er den Tresorschlüssel rausrückte. © dpa (Symbolbild)
20.02.2012

Hausbesitzer verprügelt, gefesselt und dann bestohlen

St. Leon-Rot. Brutal überfallen wurde am Sonntagmorgen ein Besitzer eines Anwesens in St. Leon-Rot. Zwei bislang unbekannte Männer brachen ein und fanden den Hausbesitzer schlafend vor. Ohne Vorwarnung schlugen sie auf den 63-Jährigen ein und fesselten ihn. Um den Tresorschlüssel zu bekommen, drohten sie ihm mit weiteren Schlägen. Auf diese Weise erbeuteten die Täter gleich mehrere tausend Euro Bargeld.

Wie die Polizei berichtet, verschafften sich die zwei Unbekannten über den Garagenzugang Zutritt zum Gebäude. Nach etwa einer Stunde verließen die Täter das Haus wieder und ließen ihr Opfer gefesselt zurück. Der 63-Jährige konnte einen Nachbarn nur durch Hilfe-Rufe auf sich aufmerksam machen. Die Polizei leitet sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein.

Der erste Täter wird folgendermaßen beschrieben: männlich, etwa 30 Jahre, rund 180 Zentimeter, nicht dick. Er sprach Deutsch mit einem falschen osteuropäischen Akzent, war vollständig schwarz gekleidet ohne Auffälligkeiten, maskiert mit Sturmhaube und trug große Handschuhe.

Ähnlich wird auch der zweite Täter wie folgt dargestellt: männlich, etwa 30 Jahre, rund 185 Zentimeter, nicht dick, ausländischer Staatsbürger mit osteuropäischen Akzent, vollständig schwarz gekleidet ohne Auffälligkeiten, maskiert mit Sturmhaube. Er trug ebenfalls große Handschuhe.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Heidelberg, Telelefon (06221)992421, in Verbindung zu setzen. pol/hol

Leserkommentare (0)