nach oben
Ein Karlsruher Polizeiboot wurde im Rhein nach einem Unfall im Nebel versenkt.
Ein Karlsruher Polizeiboot wurde im Rhein nach einem Unfall im Nebel versenkt. © dpa
01.12.2011

Havariertes Polizeiboot aus dem Rhein gehoben

Das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) Mannheim hat das bei Karlsruhe havarierte Polizeiboot aus dem Rhein gehoben. Für die Bergung des Polizeibootes hatte die Wasserschutzpolizei Karlsruhe nach Abwägung der Gefahrenlage das Wasser- und Schifffahrtsamt Mannheim beauftragt. Das WSA Mannheim sicherte zuerst das gesunkene Polizeiboot vor dem Abtreiben. Parallel dazu wurden spezielle WSA- eigene Bergungsfahrzeuge an die Havariestelle gebracht.

Mit Hilfe der speziellen Bergungsgeräte konnten während der heutigen Bergung Seile unter das havarierte Polizeiboot gezogen werden. Im zweiten Schritt erfolgte das Anheben des Havaristen aus dem Wasser. Das stark beschädigte Boot wurde auf ein Arbeitsschiff des WSA Mannheim abgelegt und in den Hafen Karlsruhe gebracht.

„Die gut geplante Bergung hat durch das professionelle Zusammenspiel aller Mitarbeiter und eingesetzten Fahrzeuge toll geklappt“ freute sich Michael Knust, der Einsatzleiter des WSA Mannheim. Bei der Bergung waren 5 Fahrzeuge und rund 20 Mitarbeiter des WSA Mannheim im Einsatz. Die durchgehende Schifffahrt war nur kurzzeitig behindert, da die schwierige Bergung insgesamt nur 5 Stunden gedauert hat.