nach oben
Die Karlsruher Innenstadt ist um die Kaiserstraße herum gesperrt worden.
Die Karlsruher Innenstadt ist um die Kaiserstraße herum gesperrt worden. © Symbolbild dpa
05.02.2019

Herrenloser Koffer in Karlsruher Bank: Polizei-Großeinsatz - Innenstadt teilweise gesperrt

Karlsruhe. Ein herrenloser Koffer im Vorraum einer Bank hat am Dienstagmorgen einen großen Polizeieinsatz ausgelöst für Sperrungen in der Karlsruher Innenstadt gesorgt. Betroffen war der Bereich rund um die Kaiserstraße, einem wichtigen Knotenpunkt und Shoppingmeile in der Karlsruher City.

Passanten hatten das verdächtige Gepäckstück laut Polizei kurz nach 7.30 Uhr im Vorraum des zwischen den Querungen der Ritter- und Lammstraße gelegenen Geldinstituts entdeckt und sich an das Personal gewandt. Die Mitarbeiter der Bank wiederum verständigten die Polizei verständigt, die den Bereich umgehend weiträumig absperrte.

Die Polizei konnte jedoch nicht ermitteln, wem der Koffer gehört. Daher war nicht auszuschließen, dass von dem Rollkoffer eine gewisse Gefahr ausgehen könnte. Die Polizei zog aus diesem Grund den Entschärfungsdienst des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg hinzu. Nach vorheriger Untersuchung wurde der Koffer geöffnet. Wie sich herausstellte, waren darin Kleidung und Hygieneutensilien verstaut. Im Anschluss wurden sämtliche Sperrungen wieder aufgehoben. Derzeit dauern weitere Ermittlungen zur Feststellung des Eigentümers noch an.

Von der Sperrung betroffen war auch der Bahnverkehr, der bis gegen 10 Uhr unterbunden war, sowie angrenzende Geschäfte, die bis zur selben Zeit geschlossen blieben.