nach oben
© Symbolbild dpa
16.01.2016

Herrenloser Koffer sorgt für Großeinsatz der Karlsruher Polizei

Karlsruhe. Am Freitagabend hat in Karlsruhe ein herrenloser Koffer für Aufregung und einen Großeinsatz der Polizei gesorgt.

Gegen 22 Uhr wurde das Gepäckstück an der Haltestelle Karl-Wilhelm-Platz (nahe Durlacher Tor) an der dortigen Wartebank bemerkt. Da der Koffer nicht zugeordnet werden konnte, wurde er als verdächtiger Gegenstand eingestuft und die Delaborierer des Landeskriminalamts zur Begutachtung des Koffers hinzugezogen. Diese elektrotechnische Untersuchung ergab Drähte und elektronische Bauteile im Innern des Koffers. Der Koffer wurde deshalb aufgeschossen.

Im Innern befand sich u.a. eine kleine Kabeltrommel und eine LED-Taschenlampe, eine tatsächliche Gefahr ging von dem Koffer allerdings nicht aus.

Zur Durchführung der polizeilichen Maßnahmen, insbesondere dem Aufschießen, musste die Örtlichkeit weiträumig abgesperrt und der Straßenbahnverkehr eingestellt werden. Die Ermittlungen zum Kofferbesitzer dauern an.