nach oben
Das Stuttgarter Rathaus würde kurzzeitig abgesperrt, als man einen unbekannten Koffer fand. Der Koffer erwies sich im Endeffekt als leer.
Das Stuttgarter Rathaus würde kurzzeitig abgesperrt, als man einen unbekannten Koffer fand. Der Koffer erwies sich im Endeffekt als leer. © dpa
10.02.2016

Herrenloser Koffer sorgt für vorübergehende Sperrung von Stuttgarter Rathaus

Stuttgart (dpa/lsw) - Nach dem Fund eines herrenlosen Koffers im Stuttgarter Rathaus hat die Polizei am Mittwochmittag das Hauptgebäude und den Marktplatz vorübergehend geräumt. Im Koffer befand sich lediglich eine Handfernbedienung, wie sie für Fernseher und Audiogeräte verwendet wird, wie die Polizei später mitteilte. Wem er gehört und wie er ins Rathaus kam, war zunächst nicht klar.

«Menschenleerer Marktplatz. Polizei kümmert sich um verdächtigen Gegenstand im Rathaus», schrieb ein Stadtsprecher am Mittag auf Twitter. Ein Entschärfungskommando des Landeskriminalamts rückte an. Der Marktplatz wurde mit rot-weißem Flatterband abgesperrt. Rund 200 Mitarbeiter - darunter Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) - kehrten kurze Zeit später wieder an ihre Arbeitsplätze zurück.

Leserkommentare (0)