nach oben
Windkraft wird in Zukunft eine immer wichtigere Rolle in der deutschen Energieversorgung spielen.
Windkraft wird in zukunft eine immer wichtigere Rolle in der deutschen Energieversorgung spielen. © dpa
06.06.2011

Hochschulen gründen Wind-Netzwerk

KARLSRUHE. Mit einem Wind-Netzwerk wollen süddeutsche Hochschulen und Forschungseinrichtungen künftig ihre Kompetenzen auf dem Gebiet der Windenergie bündeln. Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT), die Hochschule Aalen (Ostalbkreis), die Universitäten Stuttgart und Tübingen sowie die Technische Universität München und das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg gründeten dafür am Montag das sogenannte Windenergie Forschungsnetzwerk Süd (WindForS).

Ziel ist nach KIT-Angaben, bei der Windenergie-Forschung sowie der Fort- und Weiterbildung zusammenzuarbeiten. Der Schwerpunkt liege auf der Windkraftnutzung auf Bergen in Süddeutschland.

Um Windkraft in den Bergen nutzen zu können, müssten zahlreiche Probleme gelöst werden. So sei der Transport riesiger Rotoren auf einen Bergrücken oft schwierig, ebenso wie Messungen des Windaufkommens. Für das Projekt wollen die Beteiligten künftig auf einem Testfeld in Süddeutschland gemeinsam forschen: Unter anderem wolle man sich mit der Standsicherheit von Offshore-Anlagen sowie Fertigungstechnik, Messtechnik und Wartung beschäftigen, hieß es. dpa