nach oben
© Symbolbild: dpa
03.08.2013

Hochschwangere bei Überschlag mit Auto verletzt

Ulm. Das Auto einer 28-jährigen Hochschwangeren hat sich bei einem Unfall in Ulm überschlagen. Die Frau wurde leicht verletzt, für das Kind bestand jedoch keine Lebensgefahr. Ein 20-Jähriger hatte beim Fahrstreifenwechsel das Auto der Frau übersehen.

Das einer 28-jährigen Frau überschlug sich, als sie nach ein anderes Fahrzeug touchierte. Die hochschwangere Frau wurde leicht verletzt. Für das ungeborene Kind bestand keine Lebensgefahr.

Am Freitagabend um 18.12 Uhr war der 20-jährige Ford-Fahrer beim dem Blaubeurer-Tor-Ring vom rechten auf den linken Fahrstreifen gewechselt. Er übersah dabei, dass die 28-Jährige mit ihrem Nissan auf dem linken Fahrstreifen an ihm vorbeifahren wollte. Während des Fahrstreifenwechsels berührte sie den Ford, drehte sich mit ihrem Auto und überschlug sich einmal. Anschließend blieb sie mit ihrem Nissan auf den Rädern stehen.

Die hochschwangere Frau kam leicht verletzt mit einem Rettungswagen in eine Ulmer Klinik. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 11.000 Euro. Der 20-Jährige muss sich nun wegen einer fahrlässigen Körperverletzung verantworten. pol/dpa