nach oben
© Symbolbild dpa
30.10.2015

Hund beißt zwei Jahre altes Mädchen ins Gesicht

Ludwigsburg. Die Polizeihundeführerstaffel des Polizeipräsidiums Ludwigsburg ermittelt derzeit wegen fahrlässiger Körperverletzung, nachdem am Donnerstag um 17.20 Uhr ein zwei Jahre altes Mädchen in der Schwenninger Straße in Maichingen von einem Hund ins Gesicht gebissen wurde.

Das Kind hielt sich gemeinsam mit dem Vater und einem Bekannten im Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses auf, als ein Hund aus dem hinteren Bereich der Wohnanlage hervor gelaufen kam. Das Tier ging an den beiden Männern vorbei und auf das Mädchen zu, das auf einem Begrenzungsstein saß. Zunächst ließ sich der Hund von dem Kind streicheln, biss dann jedoch plötzlich zu und rannte anschließend davon. Der Versuch des Vaters das Tier zu verfolgen, misslang, da er ihn aus den Augen verlor. Die Zweijährige erlitt Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Der Hund hat ein sehr kurzes, cremefarbenes Fell mit einem auffälligen, dunklen Fleck auf dem Rücken, hängende Ohren und misst etwa 40 Zentimeter bis zur Schulter. Mutmaßlich handelt es sich um einen Mischling, der einem Jack-Russel-Terrier ähnelt, jedoch etwas größer ist. Er hatte ein blaues Halsband um. Die Polizei bittet Zeugen bzw. Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Tier geben können, sich beim Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031/6970, zu melden.