nach oben
Der ICE wurde durch zwei Männer auf den Gleisen zu einer Notbremsung gezwungen. Foto: dpa
ICE-Notbremsung wegen Männern auf den Gleisen © dpa
07.07.2011

ICE-Notbremsung wegen Männern auf den Gleisen

ESSLINGEN. Gefährliche Abkürzung: Zwei Unbekannte haben bei Esslingen verbotenerweise Bahngleise überquert und einen ICE zu einer Notbremsung gezwungen.  

Ob der Zug die Männer gestreift hat, ist nicht bekannt. Der Lokführer sah am späten Mittwochabend beim Bahnhof Esslingen-Zell die Männer auf den Gleisen und stoppte den etwa 140 Stundenkilometer schnellen Zug noch rechtzeitig, teilte die Bundespolizei am Donnerstag mit. Nach der Notbremsung spürte der Lokführer zwar einen Schlag, die mit einem Großaufgebot angerückten Rettungskräfte fanden aber keine Verletzten. Nach Angaben von Zeugen sollen die Männer Richtung Ortsmitte geflüchtet sein.

 

Durch den Zwischenfall musste die Bahnstrecke für etwa eine Stunde gesperrt werden, mehrere Züge verspäteten sich deshalb.