nach oben
In Leinfelden-Echterdingen im Kreis Esslingen (Baden-Württemberg) sind Mitarbeiter der Spurensicherung der Polizei am 17.07.2016 an einem Tatort vor einem Haus. Hier sind am Sonntagnachmittag zwei Menschen getötet worden.
In Leinfelden-Echterdingen im Kreis Esslingen (Baden-Württemberg) sind Mitarbeiter der Spurensicherung der Polizei am 17.07.2016 an einem Tatort vor einem Haus. Hier sind am Sonntagnachmittag zwei Menschen getötet worden. © dpa
18.07.2016

Identität der zwei Toten nach Attacke in Leinfelden weiter unklar

Leinfelden-Echterdingen (dpa/lsw) - Nach dem Gewaltverbrechen mit zwei Toten in der Nähe eines Bordells in Leinfelden-Echterdingen (Kreis Esslingen) gehen die Ermittlungen der Polizei weiter.

Wie ein Polizeisprecher am Montagmorgen mitteilte, konnte die Identität der beiden Toten noch nicht abschließend geklärt werden. Nach ersten Ermittlungen soll es sich bei ihnen um eine Frau Mitte Zwanzig und einen Mann Mitte Fünfzig handeln.

Die Frau war am Sonntagnachmittag von dem Mann in der Nähe eines Bordells auf der Straße mit einem Messer attackiert und tödlich verletzt worden. Anschließend fügte sich der Mann selbst tödliche Schnittverletzungen zu. Die Polizei ermittelt nun, in welcher Beziehung die beiden zueinander standen. Nach Angaben von Zeugen war die Frau aus der Richtung des Bordells gekommen und von dem Mann verfolgt worden.

Weitere Informationen: Junge Frau vor Bordell in Leinfelden-Echterdingen erstochen