nach oben
© Symbolbild PZ
23.05.2017

Igel steckt in Joghurtbecher fest: Polizei rettet Tier

Die Polizei war für einen kleinen Igel in Ubstadt-Weiher wahrhaft Freund und Helfer: In der Nacht zu Dienstag hing der Kleine nämlich mit seinem Kopf in einem Joghurtbecher fest.

Um 1.30 Uhr bemerkten die Polizisten während ihrer Streifentätigkeit auf der Kreisstraße bei Ubstadt-Weiher den Igel auf der Fahrbahn. Das Tier hatte wohl in der Hoffnung auf einen Leckerbissen unvorsichtigerweise seine Schnauze in den achtlos weggeworfenen Becher gesteckt und konnte sich anschließend nicht mehr selbstständig daraus befreien. So irrte der Igel völlig orientierungslos umher.

Die Polizeibeamten befreiten das Tier behutsam aus seiner verzwickten Lage und der Igel konnte anschließend seinen nächtlichen Beutezug unversehrt fortsetzen.