nach oben
23.10.2012

Illegal Pornofilme kopiert: Bewährungsstrafe für Mann

Mannheim. Weil er illegal hunderttausende Kopien von Pornofilmen herstellen ließ, ist ein Mann vom Landgericht Mannheim zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Das Gericht verhängte am Dienstag nach Angaben eines Sprechers eine Strafe von einem Jahr und sechs Monaten.

Außerdem muss der Mann rund 10 000 Euro Geldstrafe bezahlen. Der 48-Jährige vom Bodensee hatte sich bei US-Firmen Pornofilme besorgt und von diesen rund 375 000 Kopien anfertigen lassen, ohne die dafür notwendigen Rechte zu besitzen. Einen Teil der Filme hat er verkauft.

Die Staatsanwaltschaft hatte in ihrem Plädoyer vergangene Woche eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und neun Monaten für den 48-Jährigen gefordert. Die Verteidigung hatte sich für eine maßvolle Strafe ausgesprochen, ohne ein konkretes Strafmaß zu nennen.

Die Staatsanwaltschaft hatte den Schaden für die US-Firmen auf rund drei Millionen Euro beziffert. Der Angeklagte hatte die Vorwürfe im Wesentlichen eingeräumt.

Die Anklage lautete auf Verstöße gegen das Urheberrecht. Zudem war dem Mann Urkundenfälschung vorgeworfen worden, weil er vier Filmlizenzverträge gefälscht hatte. Auch das hatte er zugegeben.