nach oben
© Symbolbild: dpa
24.12.2015

Illegales Autorennen mit über 100 km/h durch die Stadt - Raser ausgebremst

Mannheim. Die Polizei hat in Mannheim ein illegales Autorennen beendet. Zeugen hatten im Handelshafen am Mittwoch um 20.50 Uhr ein Wettrasen mit mehreren beteiligten Fahrzeugen gemeldet. Die Polizei konnte zwei junge Raser ausbremsen und ihnen schon einmal andeuten, dass sie demnächst wohl für einige Zeit nicht mehr am Lenkrad sitzen werden.

Zwei 19-Jährige waren mit mehr als 100 Stundenkilometern (erlaubt ist Tempo 50) nebeneinander durch das Hafenviertel gerast, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die beiden Autos wurden angehalten, die Fahrer angezeigt. Die Beamten meldeten das Rennen noch am Mittwochabend der zuständigen Führerscheinstelle, die den Fahranfängern mit Probezeit wohl noch ein bisschen Nachhilfe aufbrummen und sie wohl vorübergehend zur Führerscheinlosigkeit verdonnern wird.

Ein Autorennen hatte am 2. Dezember in Karlsruhe sechs Verletzte und hohe Schäden zur Folge. Zwei Autofahrer lieferten sich ein Rennen, bis es an einer Kreuzung zu einer Kette von Unfällen kam. Beide Wagen rammten mehrere unbeteiligte Autos. Vier Menschen erlitten leichte, zwei weitere schwere Verletzungen. 

Illegales Autorennen mit über 100 km/h durch die Stadt - Raser ausgebremst

Sechs Verletzte bei illegalem Autorennen - Fahrerflucht vereitelt

Polizei unterbindet illegale Autorennen und Driftübungen

Interview mit einem Verkehrssoziologen

Ein 19- und zwei 17-Jährige nach illegalem Autorennen verletzt

Gegen Laster geprallt: Drei Tote bei illegalem Autorennen 

Zwei verbrannte Fahrer nach illegalem Autorennen?

Irres Autorennen mit Handyvideo-Stopp endet wenig filmreif 

Illegales Autorennen? 19-Jähriger im Tiefflug auf Crashtour

 

 

Leserkommentare (0)