nach oben
30.09.2014

Im Tunnel zu weit nach links geraten und Unfallflucht begangen

Ettlingen. Ein bislang Unbekannter ist am Montagabend im Wattkopftunnel bei Ettlingen zu weit nach links geraten, hat ein entgegenkommendes Auto an die Tunnelwand gedrängt und nach einem Unfall die Flucht ergriffen.

Nach den bisherigen Feststellungen war ein 60 Jahre alter Autofahrer kurz nach 19.30 Uhr in Richtung Seehof unterwegs gewesen, als etwa 200 Meter vor dem Westportal ein ihm entgegenkommender Autofahrer zu weit nach links geriet. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, zog der 60-Jährige zwar noch nach rechts gegen den Bordstein, dennoch kam es zur Streifkollision. Der Spiegel im Wert von mehreren hundert Euro ging zu Bruch.

Während der Beteiligte seinen Audi bis zur nächsten Haltebucht lenkte und dort stoppte, fuhr der Unfallverursacher ohne anzuhalten in Richtung Albtal weiter.

Bei dem Auto des Unbekannten handelt es sich um einen gelben Kleinwagen, vermutlich einen VW Up des Baujahres 2012.