nach oben
Im Vollrausch Mann zu Tode getreten.
Im Vollrausch Mann zu Tode getreten © dpa
25.05.2011

Im Vollrausch Mann zu Tode getreten

Ellwangen (dpa/lsw) - Mit 4,0 Promille Alkohol im Blut soll ein 24-Jähriger in Giengen (Kreis Heidenheim) einen Bekannten so heftig geschlagen und getreten haben, dass dieser an den Folgen starb. Am Mittwoch begann vor dem Landgericht Ellwangen der Prozess wegen Totschlags.

Laut Anklage streckte der Alkoholiker den 47-Jährigen am 30. Oktober 2010 mit seinen Fäusten nieder - ohne erkennbares Motiv. Als sein Opfer auf dem Boden lag, habe der 24-Jährige zigfach gegen dessen Kopf getreten. Der 47-Jährige starb an einem Schädelbruch.
Zum Prozessauftakt erklärte der Angeklagte, er erinnere sich nicht an die Tat. Nur einen Monat vor dem Todesfall in Heidenheim soll er einen anderen Mann mit Schlägen und Tritten schwer verletzt haben. Im auf zwei Tage angesetzten Verfahren sind 14 Zeugen geladen. Fortgesetzt wird es am Donnerstag.