nach oben
Alles nur Geschmackssache? Manche mögen lieber Schwarzwälder Kirschtorte aus dem Badischen, andere mögen lieben einen Trollinger aus dem Württembergischen. Neutral und objektiv ist nur das Ranking der aktuellen Glücksstudie. Und die besagt, dass die Badener (Platz 4 in Deutschland) zufriedener sind als die Württemberger (Rang 7).
Alles nur Geschmackssache? Manche mögen lieber Schwarzwälder Kirschtorte aus dem Badischen, andere mögen lieben einen Trollinger aus dem Württembergischen. Neutral und objektiv ist nur das Ranking der aktuellen Glücksstudie. Und die besagt, dass die Badener (Platz 4 in Deutschland) zufriedener sind als die Württemberger (Rang 7). © dpa
08.10.2014

In Baden lebt es sich zufriedener als in Württemberg

Die Menschen in Baden sind laut einer Studie zufriedener als ihre Nachbarn in Württemberg. Nach Ergebnissen des Glücksatlas 2014 der Deutschen Post landete Baden im bundesweiten Vergleich noch vor Württemberg.

Umfrage

Wo lebt es sich glücklicher?

In Baden 54%
In Württemberg 20%
Mir egal 26%
Stimmen gesamt 594

Baden sicherte sich im bundesweiten Vergleich Platz vier, Württemberg kam auf Rang sieben. Beide Regionen punkten demnach vor allem mit einer niedrigen Arbeitslosigkeit und hohen Einkommen. In Württemberg senkt aber unter anderem der Indikator, dass die Region für Touristen nur wenig attraktiv ist, die Zufriedenheit.

Am Fußball kann der mäßige Platz der Württemberger nicht liegen, denn da sind die Schwaben vom VfB Stuttgart mit ihrem Bundesliga-Team klar vorne, auch wenn es gerade vom schlechten Tabellenstand her so aussieht, als könnte der VfB nächstes Jahr in der gleichen Liga wie der badische Zweitligist Karlsruher SC spielen. Vielleicht am Essen?

„Die schwäbische Küche ist im Gegensatz zur französisch beeinflussten badischen Küche eher einfach und bodenständig“, heißt es im Onlinelexikon Wikipedia, wo man Spätzle und Maultaschen schwerpunktmäßig bei den Württembergern verortet. Die badische Küche „ist gekennzeichnet durch die Kombination und Abwandlung verschiedener Gerichte der benachbarten Küchen in Schwaben, Elsass und der Schweiz sowie der Französischen Küche“, haben die Wikipedia-Experten herausgefunden. Am Rhein entlang pflegt man also die etwas feinere Lebensart. Kein Wunder, dass hier die prächtige Schwarzwälder Kirschtorte ihr Zuhause hat.

Aber lecker schmeckt es hier wie dort. Unentschieden also.

Oder liegt es vielleicht am Wein? Die Württemberger darf man zur Weintrinkerklasse der Viertelesschlotzer zählen, die mit ihrem Trollinger im Henkelglas zufrieden sind, während im Badischen das einzige deutsche Weinbaugebiet liegt, das zur Weinbauzone B der Europäischen Union gehört, wie auch das benachbarte Elsass, die Champagne und das Loire-Tal.

Das Plus beim Wein für Baden kann also das Minus beim Fußball ausgleichen.

Letztlich dürfte es sich bei den Zufriedenheits-Unterschieden nur um minimale Differenzen handeln. Und im Prinzip können wir ohnehin das Beste von beiden Seiten genießen, denn wir leben ja in Baden-Württemberg, in einer Einheit.

Vor lauter Lokalpatriotismus sollte man nicht vergessen, die Sieger der Glücksatlas-Studie zu erwähnen. Bundesweit leben die glücklichsten Deutschen in Schleswig-Holstein, gefolgt von Hamburg und der niedersächsischen Nordsee. Nun ja, wer schlechtes Wetter und sauren Hering mag... Am wenigsten zufrieden sind die Menschen laut Glücksatlas in Brandenburg. Vielleicht hilft es denen schon, wenn sie im Urlaub in den Südwesten Bundesrepublik fahren und ein klein wenig Zufriedenheitsluft zwischen Rhein und Neckar atmen können.

Leserkommentare (0)