nach oben
Die Beamten stießen in einem Kellerraum in einem Mehrfamilienhaus auf eine so genannte Drogenküche und stellten Zutaten zur Herstellung von mit Drogen durchsetzten „Kräutermischungen und Badesalzen“ sicher.
Die Beamten stießen in einem Kellerraum in einem Mehrfamilienhaus auf eine so genannte Drogenküche und stellten Zutaten zur Herstellung von mit Drogen durchsetzten „Kräutermischungen und Badesalzen“ sicher. © pol
05.07.2012

In Drogenküche im Keller "Legal Highs" produziert

Im Zuge eines Ermittlungsverfahrens entdeckte die Polizei eine Drogenküche in der Wohnung eines jungen Mannes aus Heidenheim. Dort stellte er sogenannte Legal Highs her – Kräutermischungen, denen synthetischen Drogen zugesetzt werden.

Mitte Mai entdeckten Polizeibeamte in der Wohnung eines 21-Jährigen, der im Verdacht steht, an Rauschgiftdelikten beteiligt zu sein, illegale Kräutermischungen. Bei den Nachforschungen entstand der Verdacht, dass diese von einem 38 Jahre alten Mann selbst hergestellt worden sein könnten.

Die Beamten stießen bei den weiteren Recherchen in einem Kellerraum des in den Fokus der Ermittler geratenen Mannes auf eine so genannte Drogenküche und stellten Zutaten zur Herstellung von mit Drogen durchsetzten „Kräutermischungen und Badesalzen“ sicher. Gegen den 38-Jährigen wird wegen eines Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz ermittelt. Die Ermittlungen zu den Vertriebswegen und –mengen des Tatverdächtigen dauern an. dpa