nach oben
indoormesser © Symbolbild
27.07.2011

In Notwehr auf zwei Angreifer eingestochen

LOßBURG-RODT. In Notwehr hat am Mittwoch ein 20-Jähriger mit einem Messer auf zwei Angreifer eingestochen. Nach Angaben der Polizei war der 20-Jährige gegen Mitternacht von zwei vermummten Personen in seiner Wohnung im Birkenweg überfallen worden.

Gemeinsam mit zwei weiteren Freunden hatten die Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 21 Jahren, darunter ein Mädchen, dem 20-Jährigen eine Abreibung verpassen wollen, weil er sich weigerte eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die Gruppe zurück zu nehmen.

Kurz darauf war die Poliezi alarmiert worden, weil in der Freudenstädter Straße in Loßburg zwei blutende Personen lagen. Beide, ein 16-Jähriger und ein 21-Jähriger, hatten Stichverletzungen davon getragen. Der 21-jährige Angreifer wurde lebensgefährlich verletzt.Nach einer Operation besteht aber keine Lebensgefahr mehr.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Freudenstadt dauern derzeit noch an. pol