92741117
Selbst erfahrene Polizeibeamte dürften eine solche Eskalation selten erleben, wie sie am vergangenen Samstag bei einer eher simplen beschlagnahmung eines Führerscehins vorkam. 

In den Arm gebissen - Äußerst aggressiver 48-Jähriger greift Polizisten an

Graben-Neudorf. Wegen eines vorausgegangenen Verkehrsdeliktes mit Alkohol und Fahrerflucht sollte der Führerschein des streitbaren Herren beschlagnahmt werden. Nachdem er den Polizisten die Haustier geöffnet hatte, zeigte er sich äußerst aggressiv und es kam zu einer handfesten Auseinandersetzung.

Als zwei Beamte des Polizeireviers Philippsburg am Samstagabend gegen 20.10 Uhr an der Tür des 48-Jährigen klingelten, zeigte er sich offenbar uneinsichtig und unkooperativ. Vehement weigerte er sich, den geforderten Führerschein auszuhändigen. Nachdem die Beamten ihm Zwangsmittel androhten, um auf diese Weise an das Dokument zu gelangen, ging es plötzlich Schlag auf Schlag. Der 48-Jährige griff die Polizisten an und warf mit Beleidigungen um sich. Beim Versuch, den Mann irgendwie zu bändigen, stürzten die Polizisten gemeinsam mit ihm die Treppe hinunter.

Am Fuß der Treppe angekommen, versuchte der 48-Jährige die Polizisten zu entwaffnen und biss einem der beiden Einsatzkräfte in den Arm. Schließlich gelang es den Polizisten, den 48-Jährigen am Boden zu fixieren und nach Eintreffen von Unterstützungskräften zum Streifenwagen zu bringen. Der Mann ließ sich zu guter Letzt derart in den Streifenwagen fallen, dass er sich den Kopf am Fahrzeugrahmen anstieß. Sollte er auf diese Weise beabsichtigt haben, die vermeintliche Selbstverletzung auf die Beamten zu schieben, ging der Plan des Mannes nach hinten los: die Polizisten waren mit einer Bodycam ausgerüstet, die sämtliche Ereignisse aufzeichnete.

Auch die Ehefrau des uneinsichtigen Aggressors fiel negativ auf, indem sie zwischenzeitlich versuchte, die Polizeibeamten von ihrem Mann wegzuziehen. Auch die Nachbarin des Paares mischte sich in die Geschehnisse ein. 

Bei einem später auf dem Revier durchgeführten Alkoholtest wies der 48-Jährige etwa 1,6 Promille auf. Die beiden eingesetzten Polizeibeamten waren nach dem Einsatz zunächst nicht mehr dienstfähig.