nach oben
Eine Puppe hat in Stuttgart für Probleme im S-Bahn-Verkehr gesorgt.
Eine Puppe hat in Stuttgart für Probleme im S-Bahn-Verkehr gesorgt. © Symbolbild: dpa
27.04.2011

Ins Gleis gestürzt: Puppe stört S-Bahnverkehr in Stuttgart

Stuttgart (dpa/lsw) - Eine von einer Brücke geworfene Puppe hat am Mittwochmorgen den S-Bahnverkehr im Südwesten Stuttgarts gestört. Ein S-Bahnbegleiter hatte die Puppe für ein Baby gehalten, das zwischen zwei gekoppelten Züge ins Gleis gestürzt war, teilte die Bundespolizei mit. Der Mann zog die Notbremse und brachte so den Zug nahe des Bahnhofs im Stadtteil Vaihingen zum Stehen.

Die Polizei fand bei der darauffolgenden Suche eine 50 Zentimeter große Puppe im Gleisbett. Die Bahnstrecke war über 35 Minuten gesperrt, rund 28 Züge verspätet. Die Polizei sucht nun Zeugen, die gesehen haben, wie jemand die Puppe von der Brücke auf „Möhringer Landstraße“ geworfen hat.