nach oben
Ein Navigationsgerät hat eine Frau in Winnenden in einen See gelenkt.
Ein Navigationsgerät hat eine Frau in Winnenden in einen See gelenkt. © Symbolbild: dpa
13.08.2013

Jetzt links abbiegen: Frau landet wegen Navi im See

Winnenden. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Das hat eine 27-jährige Frau am Montagabend in Winnenden am eigenen Leib zu spüren bekommen. Die 27-Jährige, die mit ihrem Peugeot auf der Silberpappelstraße unterwegs war, ist nach Polizeiangaben ortskundig. Doch als ihr Navigationsgerät sie aufforderte, nach links abzubiegen, tat sie es – ohne zu schauen, wohin sie fuhr.

Sie fuhr über vier absteigende Treppenstufen und landete schließlich in einem flachen See in der Neubausiedlung. Die Frau blieb unverletzt. Ihr Fahrzeug musste vom Abschleppdienst aus dem See befreit werden. Es entstand ein verhältnismäßig kleiner Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.