nach oben
Jugendliche spielen Krieg: Softair-Gewehre sichergestellt.
Jugendliche spielen Krieg: Softair-Gewehre sichergestellt © pol
26.03.2012

Jugendliche spielen Krieg: Softair-Gewehre sichergestellt

Ostelsheim. Ein Zeuge hat der Polizei mitgeteilt, dass am Waldrand in Ostelsheim mehrere Personen mit Gewehren aufeinander schießen würden. Es seien Jugendliche, die mutmaßlich mit Softairwaffen „Krieg“ spielten.

Eine Polizeistreife traf sechs Jugendliche aus dem Landkreis, die alle zwischen 16 und 17 Jahren waren, am Sonntagnachmittag um 13.44 Uhr dort an. Die Gewehre sahen echten Waffen täuschend ähnlich. Sie wiegen ebenfalls mehrere Kilogramm. Geschossen wurde mit Plastikkügelchen, ein Knallgeräusch gehört bei diesen Spielzeugen ebenfalls dazu. Der Anschaffungspreis beginnt bei etwa 150 Euro, deutliche Preissteigerungen nach oben sind keine Seltenheit. Die Jugendlichen sollen Zeugenaussagen zufolge diesem Vergnügen schon seit mehreren Monaten nachgehen.

Alle Gewehre wurden von der Polizei sichergestellt, sie werden zur rechtlichen Würdigung Fachleuten zugestellt. Die Polizeibeamten waren in diesem Fall vom Verhalten mehrerer Eltern, die diese Art zu spielen offensichtlich gut finden und diesen Standpunkt auch vertreten haben, in aller Zurückhaltung ausgedrückt sehr überrascht. Die Ermittlungen der Polizei dauern an, mindestens mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige haben die sechs Jugendlichen zu rechnen.