nach oben
In diesem Unfallauto starb ein 17-jähriger Mitfahrer. Der 20-jährige Fahrer war unter Alkoholeinfluss zu schnell gefahren und gegen eine Straßenlaterne geprallt.
In diesem Unfallauto starb ein 17-jähriger Mitfahrer. Der 20-jährige Fahrer war unter Alkoholeinfluss zu schnell gefahren und gegen eine Straßenlaterne geprallt. © Polizei
17.05.2012

Jung, blau, gerast: 17-jähriger Beifahrer stirbt in Auto

Sinningen. Jung, blau, Raser – einmal mehr erwies sich diese Mischung im Straßenverkehr als tödlich. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es zu einem tragischen Verkehrsunfall, bei dem 17-jähriger Mitfahrer tödlich verletzt wurde. Ein 20-jähriger Autofahrer war in Sinningen von der Straße abgekommen, gegen eine Laterne geprallt und auf dem Dach liegengeblieben.

Der 20-Jährige war auf der Ortsstraße in Sinningen unterwegs. Im Fahrzeug saßen eine 22-jährige Mitfahrerin und ein 17-Jähriger. Alle drei Insassen stammen aus dem Landkreis Biberach. Nach ersten Ermittlungen war der junge Fahrer mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs. Der Auto kam nach rechts von der Straße ab, prallte dort gegen eine Straßenlaterne, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Durch den Unfall erlitt der 17-jährige Mitfahrer schwerste Verletzungen, denen er noch an der Unfallstelle erlag. Die 22-Jährige und der 20-Jährige trugen leichte Verletzungen davon. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren.

An der Unfallstelle waren Einsatzkräfte der Feuerwehren Erolzheim und Kirchberg und Rettungskräfte des DRK, sowie ein Notarzt vor Ort. Die Polizei Ochsenhausen führt die Ermittlungen zum Unfall. pol