nach oben
© Symbolbild: dpa
09.07.2016

Junge Männer schlagen brutal auf 31-Jährigen ein - Lähmung möglich

Ein Mann ist in Bruchsal (Kreis Karlsruhe) am Bahnhof brutal verprügelt und dabei schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatten zwei unbekannte Männer im Alter von 16 bis 22 Jahren den 31-Jährigen Mann aus Bruchsal am Samstagmorgen gegen 2 Uhr an den Gleisen angegriffen.

Anschließend gingen die beiden Männer, eventuell Türken, zu Fuß an den Gleisen entlang in Richtung Heidelsheim/Bretten. Nach der Attacke blieb der Mann am Boden liegen und war nicht mehr ansprechbar.

Erste Untersuchungen hätten ergeben, dass der Mann schwere Verletzungen am Kopf sowie an der Wirbelsäule erlitt, daher könnte er womöglich gelähmt sein und Nervenschäden behalten, hieß es bei der Polizei. Das Opfer wurde deshalb vom Krankenhaus Bruchsal vorsorglich in die Uniklinik Heidelberg verlegt.

Die Polizei sucht dringend Zeugen zu dem Vorfall, die sich unter der Tel.-Nr. 0721 9395555 mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe in Verbindung setzen könnten.

Leserkommentare (0)