nach oben
Aus Angst vor einem Hund ist ein zehn Jahre alter Junge in Wutach auf eine Straße gelaufen und dann von einem Auto angefahren werden. Foto: Symbolbild
Junge hat Angst vor Hund und läuft auf Straße - schwer verletzt © PZ/Archiv
23.10.2014

Junge hat Angst vor Hund und läuft auf Straße - schwer verletzt

Aus Angst vor einem Hund ist ein zehn Jahre alter Junge in Wutach auf eine Straße gelaufen und dann von einem Auto angefahren wurden. Der Bub wurde schwer verletzt.

Nach Angaben der Polizei vom Donnerstag stieg der Schüler am Mittwoch auf dem Nachhauseweg von der Schule aus einem Bus aus, als er den freilaufenden Hund bemerkte. Um dem Tier aus dem Weg zu gehen, lief der Zehnjährige vor dem Bus auf die Straße. Ein 51-jähriger Autofahrer, der zeitgleich zum Überholen des Busses angesetzt hatte, erfasste den Jungen dabei.

Der Zehnjährige musste mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Ob der Hund den Schüler angegriffen hatte, war zunächst unklar.