nach oben
08.05.2015

Junger Mann vergisst Teelichter und erleidet Rauchgasvergiftung

Karlsruhe-Neureut. Die stimmungsvolle Beleuchtung im Bad wurde einem jungen Mann in Karlsruhe zum Verhängnis: Weil er bevor er zu Bett ging vergaß, die zuvor aufgestellten Teelichter zu löschen, hat ein 22-Jähriger in der Nacht auf Freitag eine Rauchgasvergiftung erlitten.

Beim Herunterbrennen schmolzen der Plastikspülkasten und weitere Plastikteile. Dadurch entstand um 3.45 Uhr eine starke Rauchentwicklung, die den Schlafenden glücklicherweise aufweckte. Die Berufsfeuerwehr rückte mit 18 Kräften an. Der junge Mann wurde in eine Klinik eingeliefert. Aufgrund der starken Verrußung entstand in der Wohnung in einem Mehrfamilienhaus An der Vogelhardt ein Sachschaden in Höhe von rund 2000 Euro.